Erstes E-Mobil bei der AWO

91 Patienten werden derzeit im Stadtgebiet Fürth vom Häuslichen Pflegedienst der AWO versorgt. „Mit dem neuen VW e-up fahren die Pflegekräfte nun
umweltverträglich zu ihren Patienten“, erläutert Geschäftsführer Udo Weissfloch. „Mit dem Elektrofahrzeug verringern sich die CO-2 Emissionen und damit die Umweltbelastung.“
Die Anschaffung des Elektrofahrzeug VW e-up hat VRmeine Bank übernommen, die damit gemeinsam mit der AWO Fürth ein Zeichen für den Einsatz von nachhaltiger und moderner Energie setzen will.
Die VR meine Bank unterstützt bereits seit 10 Jahren durch Fahrzeugspenden caritative Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet, darunter auch die AWO Fürth. „Ein umweltschonendes Elektrofahrzeug erhalten wir aber jetzt zum ersten Mal“, freut sich die Einrichtungsleiterin der AWO Häuslichen Pflege Susanne Schmidt.
Neben der Versorgung von pflegebedürftigen Senioren bietet die Häusliche Pflege der AWO auch Verhinderungspflege und Beratung von Angehörigen an. Auch „Essen auf Rädern“ gehört zum Angebot der AWO Fürth, damit auch Senioren, die nicht mehr einkaufen oder kochen können, noch in ihren eigenen vier Wänden bleiben können.
AWO-Kreisvorsitzende Karin Hirschbeck, Geschäftsführer Udo Weissfloch und die Einrichtungsleiterin der AWO Häuslichen Pflege Susanne Schmidt bedankten sich im Beisein von Sozialreferentin Elisabeth Reichert für die großzügige Spende bei Thomas Gimperlein und Holger Wolfram, von VR meine Bank eG in Fürth.

Foto v.l.n.r.
VRmeine Bank-Vorstand Thomas Gimperlein und Firmenkundenberater Holger Wolfram, Sozialreferentin Elisabeth Reichert, AWO-Geschäftsführer Udo Weissfloch, AWO-Kreisvorsitzende Karin Hirschbeck, Einrichtungsleiterin Häusliche Pflege Susanne Schmidt

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Stadt e.V.
Hirschenstraße 24
90762 Fürth
Tel. 0911 / 8910-1000
E-Mail: info@awo-fuerth.de
http://www.awo-fuerth.de