Rekordverdächtiger Losverkauf
Rekordverdächtiger Losverkauf

Rekordverdächtiger Losverkauf

Die Glücksbude der Arbeitsgemeinschaft Fürther Wohlfahrtsverbände hat auf der Fürther Kirchweih bereits eine lange Tradition - und einen Stammplatz in der Königstraße auf Höhe des Jüdischen Museums. Sie ist jedem Fürther, egal ob jung oder alt, bestens bekannt. Jeder, der die Arbeit der beteiligten Wohlfahrts-organisationen unterstützen möchte, konnte dort auch in diesem Jahr sein Losglück versuchen. Viele ehrenamtliche Helfer von Arbeiterwohlfahrt, Rotem Kreuz, Caritasverband, Diakonischem Werk und Lebenshilfe engagierten sich beim Losverkauf. Gleich zum Kirchweihauftakt am Eröffnungstag haben sich auch die Vorsitzenden und Vorstände aller Fürther Wohlfahrtsorganisationen beteiligt und damit auch die Wertschätzung und ihren Dank für das unermüdliche Engagement ihrer ehrenamtlichen Helfer zum Ausdruck gebracht. Bei sonnigem und warmen Herbstwetter war der der tägliche Besucherandrang groß. Die um vier Tage verlängerte Jubiläumskirchweih trug außerdem dazu bei, dass viel mehr Lose an den Mann und an die Frau gebracht wurden als in den vergangenen Jahren.
Der Erlös des Losverkaufs kommt den Einrichtungen von BRK, Caritas, Diakonie, Lebenshilfe und dem Kreisverband der Fürther AWO zugute.

Herzlichen Dank allen engagierten Losverkäufern!

Foto: Tombola
Gemeinsam engagiert für den guten Zweck: (v.l.) Gert Rohrseitz und Waltraud Heiter (BRK),Ulla Dürr (Diakonie), Karin Hirschbeck (AWO), Michael Bischoff und Hans Fäßler (Caritas)

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Stadt e.V.
Hirschenstraße 24
90762 Fürth
Tel. 0911 / 8910-1000
E-Mail: info@awo-fuerth.de
http://www.awo-fuerth.de