AWO häusliche Pflege - Wir über uns

Sie können auf unsere langjährige Erfahrung vertrauen, denn AWO-Häusliche Pflege gibt es seit 1996. Wir betreuen Kundinnen und Kunden im Stadtgebiet Fürth und angrenzende Gebiete.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer: 0911/8910 - 2000

Für Patienten sind wir rund um die Uhr auf dem Bereitschaftshandy erreichbar.

Unser Konzept

Bei der Ermittlung des Pflegebedarfs, der Planung der Pflege, der Gestaltung des Pflegeprozesses und der Beratungstätigkeit für unsere Kunden/Pflegebedürftigen und deren Angehörige/Bezugspersonen, orientieren wir uns am Strukturmodell nach Beikirch.

Das Strukturmodell baut auf einen Pflegeprozess mit 4 Phasen auf:

1. Einstieg in den Pflegeprozess mit Hilfe der strukturierten Informationssammlung(SIS)
2. Individuelle Maßnahmenplanung auf der Grundlage der Erkenntnisse aus der SIS
3. Pflegebericht mit dem Fokus auf Abweichungen von regelmäßig wiederkehrenden Pflege- und Betreuungsabläufen
4. Evaluation (mit Fokus auf Erkenntnisse aus SIS, Maßnahmenplanung und Pflegebericht)

Kernpunkt dieses Modells ist die qualifizierte Personenzentrierung in der Maßnahmenplanung unter Einschluss der Darstellung der individuellen Wünsche und Beachtung der speziellen Lebenssituation der Menschen mit Pflegebedarf.

Erstgepräch und Ablauf

Nach dem Erstkontakt (meist telefonische Anfrage mit erster Datensammlung) findet ein Erstgespräch in der Wohnung des Kunden (ggf. auch bereits im Krankenhaus) statt, an dem auch Angehörige oder sonstige Kontaktpersonen teilnehmen können, wenn vom Kunden gewünscht.

Das Erstgespräch dient der Informationssammlung, der Vorstellung unseres Dienstes, unserer Angebote und der Beratung. Vorhandene ärztliche Diagnosen oder Verlegungsberichte werden mit einbezogen.

Die Pflegedienstleitung oder deren Stellvertretung plant gemeinsam mit dem Kunden, ggf. auch mit dessen Bezugspersonen die Leistungen, die erbracht werden sollen und erstellt einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Im Vordergrund steht, dass der/die Pflegebedürftige bestimmt, welche Leistungen aus unserem Leistungsangebot (in Anlage) er/sie in Anspruch nehmen möchte und ob Angehörige/Bezugspersonen in die Pflege mit einbezogen werden sollen.

Wir richten uns nach seinen/ihren Angewohnheiten, Wünschen und individuellen Bedürfnissen, soweit uns das möglich und machbar ist. Behandlungspflege kann nur gemäß ärztlicher Verordnung erfolgen.

Pflegeprozess

Für jeden Pflegebedürftigen mit Pflegegrad wird mit ihm zusammen und/oder seinen Bezugspersonen eine strukturierte Informationssammlung erstellt. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse wird eine Maßnahmenplanung erstellt und kontinuierlich an die Bedürfnisse angepasst. Bei ausschließlich medizinischer Behandlungspflege, legt der Arzt die Maßnahmen fest.

Die vorhandenen Fähigkeiten des Einzelnen werden mit einbezogen, so dass sie erhalten bleiben und gefördert werden. In der Wohnung des Pflegebedürftigen wird in der Pflegedokumentationsmappe der Pflegeverlauf dokumentiert.

Wir achten darauf, dass unsere Kunden von möglichst wenigen verschiedenen Mitarbeitern betreut werden. Dies ist jedoch durch den Schichtdienst und den Einsatz unterschiedlich qualifizierter Mitarbeiter (beispielsweise für Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung) eingeschränkt. Wir sind uns stets bewusst, dass wir „Gast“ in der Wohnung unserer Kunden sind. So kündigen wir uns durch Klingeln an, auch wenn wir einen Schlüssel für die Wohnung haben.

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Stadt e.V.
Hirschenstraße 24
90762 Fürth
Tel. 0911 / 8910-1000
E-Mail: info@awo-fuerth.de
http://www.awo-fuerth.de