Netzwerk Seelische Gesundheit - Betreutes Wohnen

für psychisch kranke Menschen in Stadt und Landkreis Fürth

Was um mich wohnt, das wohnt bald auch in mir.
(F. Nietzsche)

An wen wenden wir uns

Die Wohnangebote im Betreuten Wohnen richten sich an Personen im Alter von 18 bis 60 Jahren, die an psychischen Störungen leiden wie:

» Psychosen
» Neurosen
» Borderline-Erkrankungen
» Persönlichkeitsstörungen
» Manisch-depressiven Erkrankungen

Wie lebt man hier

Die Arbeiterwohlfahrt bietet 83 betreute Wohnplätze in folgenden Wohnformen:

38 Plätze in einer Wohngruppe, wobei jeder Bewohner in einem Ein-Zimmer-Appartement mit eigener Dusche, WC und Küchenzeile lebt. Für Gemeinschafts- und Gruppentreffs steht ein größerer Gruppenraum zur Verfügung.

2 Plätze in einer Wohngemeinschaft mit großen Einzelzimmern, Gemeinschaftsraum und gemeinsamer Küchen- und Badnutzung.

3 Plätze in Wohnungen im Innenstadtbereich und 40 Plätze im Betreuten Einzelwohnen. Hierbei wird in der eigenen Wohnung in Stadt und Landkreis Fürth betreut. Bis zu 5 Plätze können zusätzlich über das Persönliche Budget beantragt werden.

Wie betreuen wir

Für die Betreuungsarbeit steht ein Team von qualifizierten Sozialpädagogen
und einer Verwaltungsmitarbeitern zur Verfügung.

Angebote sind hier vor allem:

» Regelmäßige Kontakte und Einzelgespräche mit Sozialpädagogen
» Krisenintervention
» Erstellen individueller Betreuungs- und Therapiepläne (HEB-Bögen)
» Arbeits- und ergotherapeutische Angebote
» Offene Gruppenangebote
» Freizeitaktivitäten und Urlaubsmaßnahmen
» Hilfe im Umgang mit Finanzen

Die Betreuungszeiten finden in der Regel Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr und
Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr statt.
Nachts und am Wochenende wird von uns keine Betreuungsarbeit geleistet. Im Bedarfsfall Kontaktaufnahme zum Kriseninterventionsdienst.

Was erwarten wir

» Grundsätzliche Bereitschaft zur Teilnahme an unseren Betreuungsangeboten
» Interesse an der Gruppe
» Zumindest ansatzweise Fähigkeit zur eigenen Lebensführung
» Selbstständige Medikamenteneinnahme
» Regelmäßige und zuverlässige medizinische Versorgung
(Nervenarzt, Krankenhaus o.ä.)
» Alkoholverzicht in den Wohngruppen

Welche Kosten entstehen

Die Kosten für unsere Wohnangebote splitten sich in die Bereiche „Miete“ und „Betreuung“.

Die Betreuungskosten sind individuell verschieden. Sie bemessen sich am Bedarf und werden nach so genannten Hilfeempfängergruppen beschrieben. Im Persönlichen Budget werden die Kosten nach Fachleistungsstunden berechnet.

Falls kein oder nur geringes Einkommen vorliegt, können die Kosten vom zuständigen Sozialhilfeträger übernommen werden. Diese Fragen werden wir individuell abklären.

Kontakt / Anschrift

Betreutes Wohnen
Stadt und Landkreis Fürth
Ritterstr. 5
90763 Fürth

Tel.: 0911 / 8910 3000
Fax: 0911 / 8910 3067
E-Mail: netzwerk.sg@awo-fuerth.de


Unser Spendenkonto

ARBEITERWOHLFAHRT
Kreisverband Fürth-Stadt e. V.
Stadtsparkasse Fürth
IBAN: DE41 7625 0000 0000 7690 00
BIC: BYLADEM1SFU

Hinweis zum Spendennachweis

Für Zuwendungen bis zu 300,00 € genügt als steuerlicher Spendennachweis ein Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung der Bank. Damit wird erst darüber hinaus eine Spendenbescheinigung notwendig. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass erst über der Grenze von 300,00 € eine Bescheinigung ausgestellt wird.

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail

AWO Kreisverband Fürth-Stadt e. V.
Hirschenstraße 24
90762 Fürth
Tel. 0911 / 8910-1000
E-Mail: info@awo-fuerth.de
https://www.awo-fuerth.de